Neue Bäume für den Garten

Seit einiger Zeit wünsche ich mir zwei neue Gehölze im Garten. Eine Koelreuteria paniculata und eine Betula utilis – Blasenesche und Himalayabirke. Lange bin ich durch den Garten und habe Miscanthusstecken in die Erde gesteckt, um zwei Standorte zu finden. Nun habe ich mir den Wunsch erfüllt.

Die Koelreuteria paniculata kommt an den Sommersitzplatz und die Betula utilis als Blickfang ans Ende der langen Sichtachse durch den Garten.

Die Birke habe ich im letzten Herbst im Quartier „unserer“ Baumschule Upmann gefunden. Für die Koelreuteria verwies mich Herr Upmann an die Baumschule Jurgelucks in Bad Lippspringe. Die Baumschulen tauschen regelmäßig über eine sogenannte Börse Gehölze miteinander.

In Bad Lippspringe konnte ich mir dann aus einer großen Auswahl meine Koelreuteria aussuchen:

Wie man sieht ein ganz schön stattliches Exemplar. Aber sie soll ja auch möglichst bald als Baum im Garten wirken.

Entsprechend groß sind auch die Pflanzgruben, die ich vor der Abholung vorbereitet habe.

Gestern bin ich dann mit meiner Gartenfreundin und Anhänger zur Baumschule Upmann gefahren, um die beiden Gehölze abzuholen. Die Koelreuteria stand bei Jurgelucks in Lehm. Entsprechend schwer war der gar nicht so große Ballen. In der Baumschule steht für solche Fälle großes Gerät bereit. Daheim mussten schnell noch zwei Helfer aktiviert werden.

Es war dann dennoch ein ganz schöner Gewaltakt. Die Birke aus Upmanns Sand war dagegen fast ein Kinderspiel. Nun stehen beide Bäume und gehen hoffentlich gut an.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.